Dreifacher Rosenkranz

(fub). Der SV Nieder-Moos befindet sich weiter im Aufwind und gewann beim Tabellenschlusslicht vom SV Herolz II mit 4:2-Toren, so dass man in der Fußball-Kreisliga B...

Anzeige

FREIENSTEINAU/ILBESHAUSEN. (fub). Der SV Nieder-Moos befindet sich weiter im Aufwind und gewann beim Tabellenschlusslicht vom SV Herolz II mit 4:2-Toren, so dass man in der Fußball-Kreisliga B Schlüchtern mittlerweile mit 33 Punkten auf Rang acht rangiert.

Schlüchtern/Elm II – Ilbeshausen II 5:1 (3:1): Der TSV Ilbeshausen II hat aus der Vorrunde (1:3) noch eine Rechnung zu begleichen. Und so wurde die Partie beim Tabellennachbarn zu einem wichtigen Kampf, denn nur der Sieger würde sich aus der Gefahrenzone ein wenig absetzen können. Es sollte ganz anders kommen, denn die TSV-Spieler waren noch nicht richtig auf dem Platz, da hatte es bei ihnen im Tor eingeschlagen. Und auch die nachfolgenden Tore zum 3:0 ließen nicht lange auf sich warten, so dass der TSV Ilbeshausen nach 20 Minuten schon geschlagen war.

Tore: 1:0 Osman Asil (1.), 2:0 Faruk Koc (17.), 3:0 Maximilian Theodor (22.), 3:1 Julian Funk (33.), 4:1 Faruk Koc (74.), 5:1 Dennis Lingelbach (82.).

Sterbfritz/Sannerz – Freiensteinau II 2:2 (1:1): Die Partie begann gleich einmal damit, dass die Gastgeber das Führungstor erzielten. Danach war bei der Mannschaft aus dem „Blauen Eck“ Fleißarbeit angesagt, denn man wollte den 2:1-Vorrundensieg möglichst wiederholen. Dazu musste aber erst einmal der Ausgleichstreffer herbei, der nach einer halben Stunde von Tim Wahn erzielt wurde. Verteilte Spielanteile dann auch im zweiten Durchgang. Und trotzdem dauerte es bis zur 80. Minute, ehe Dennis Ziegert das 2:1 gelang und man sich schon auf einen Sieg eingestellt hatte. Die Gastgeber belagerten jetzt aber noch einmal das Tor der SGF und hatten mit dem Ausgleichstreffer auch Erfolg.

Anzeige

Tore: 1:0 Moritz Scheidet (1.), 1:1 Tim Wahn (29.), 1:2 Dennis Ziegert (80.), 2:2 Lukas Keidel (85.).

Herolz II – Nieder-Moos 2:4 (1:1): Die Spätnachmittagspartie nahm für den SV Nieder-Moos einen erfolgreichen Verlauf. Vom Spielverlauf her hatten die Gastgeber die größeren Tormöglichkeiten, konnten sie aber nicht zu Toren ummünzen. Die Mannen um Spielertrainer Sebastian Otto waren in der Chancenverwertung effektiver, wobei allen voran Marc Rosenkranz seine Qualitäten mit gleich drei Treffern unter Beweis stellte. Sein früher Führungstreffer brachte anfänglich Sicherheit. Und trotzdem mussten die Gäste im ersten Abschnitt den Ausgleich akzeptieren. Zudem hätte Herolz in dieser Spielphase einen berechtigten Foulelfmeter erhalten müssen. „Hier hatten wir viel Glück“, so Otto. Der Nieder-Mooser Torjäger sorgte dann auch zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich einmal für die Führung, die er später selber ausbaute. Zehn Minuten vor Spielende war dann auch noch Sebastian Otto mit dem 4:1 an der Reihe: „Wir haben heute drei Punkte geholt, mehr geht nicht.“

Tore: 0:1 Marc Rosenkranz (6.), 1:1 Jonas Müller (26.), 1:2 und 1:3 Marc Rosenkranz (54., 71.), 1:4 Sebastian Otto (79.), 2:4 Dennis Kraus (90.).