Im Einsatz für Natur

Die Vogel- und Naturschutzgruppe Maulbach will mit einem Flyer auf ihrer Arbeit aufmerksam machen und sucht Mitstreiter. Foto: Seim

(red). „Die Natur braucht uns – Wir brauchen die Natur“: Unter dieses Motto stellt sich die Vogel- und Naturschutzgruppe Maulbach und freut sich über jeden Interessenten...

Anzeige

MAULBACH. (red). „Die Natur braucht uns – Wir brauchen die Natur“: Unter dieses Motto stellt sich die Vogel- und Naturschutzgruppe Maulbach und freut sich über jeden Interessenten aus der Bevölkerung, der bereit ist, aktiv und kreativ im Naturschutz mitzuarbeiten. Ziele des Vereins sind der Erhalt der Natur, die Bewahrung und der Schutz von deren Vielfalt und Schönheit, heißt es in einer Pressenotiz.

Christa Seim, Vorstandsmitglied des Vereins, hat einen Flyer entworfen, in dem auf die vielfältigen Aktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten hingewiesen wird. Naturschutz sei heutzutage in aller Munde und zwingend notwendig. Schreckensmeldungen über das Artensterben und durch Menschen verursachte lokale und globale Veränderungen lassen so manchen Mitbürger mit Angst aufhorchen. Angst führe entweder zur Erstarrung oder in aktive Alarmbereitschaft; hier könne jeder eine persönliche Entscheidung treffen. Positiv begegnen könne man solchen Informationen nur damit, dass man durch ein Angerührtsein aktiv werde und in der kleinen Alltagswelt die Mühe nicht scheue, eigene Ideen und Erkenntnisse – und seien sie noch so bescheiden – in die Tat umzusetzen. Die Vogel- und Naturschutzgruppe biete dafür eine Plattform. Es gehe um das Bemühen, die Komplexität der Natur in kleinen Bereichen zu verstehen und Empathie für sie zu entwickeln. „Dann ist es selbstverständlich, ein Herz für die Natur zu haben und sie tatkräftig zu schützen und zu bewahren. Jeder Einzelne trägt dafür Verantwortung, und ohne Empathie bleibt der Mensch rücksichtslos.“

Neue Ideen

In diesem Sinne weisen die Informationen des vom Verein herausgegebenen Flyers auf die vielfältigen Möglichkeiten hin, aktiv zu werden. Die Vereinsmitglieder werden die Flyer in den nächsten Tagen in Maulbach verteilen mit der Hoffnung, die Neugier der Menschen zu wecken. Der Verein würde sich auf inspirierende neue Ideen, im Naturschutz tätig zu werden, freuen und diese aufgreifen. Jeder ist angesprochen. Aber: Nach dem Selbstverständnis der Vogel- und Naturschutzgruppe machen Natur und Naturschutz nicht an Dorfgrenzen halt, und deshalb lädt der Verein selbstverständlich auch Interessierte außerhalb Maulbachs zur Mitarbeit und Mitgliedschaft ein und wünscht sich ein kreatives Mitgestalten. Ansprechpartner sind der Vereinsvorsitzende Bernd Fiedler sowie Christa Seim.