Neue Königsfamilie in Herbstein

Die besten Schützen und der Vorsitzende bei der Siegerehrung. Foto: Stock

Einen hohen Stellenwert haben bei den traditionsbewussten Schützenvereinen die Mitglieder der Königsfamilien. Dies wird beim Schützenverein Herbstein deutlich, denn gleich zu...

Anzeige

HERBSTEIN. (gst). Einen hohen Stellenwert haben bei den traditionsbewussten Schützenvereinen die Mitglieder der Königsfamilien. Dies wird beim Schützenverein Herbstein deutlich, denn gleich zu Beginn des neuen Jahres wurde der Schützenkönig im Bereich Kleinkaliber (KK) ausgeschossen.

„Der erste Vorsitzende hat den Vogel gemalt, und der zweite Vorsitzende schießt ihn ab“, meinte Sven Nophut, Vorsitzender des Schützenvereins Herbstein, bei der Siegerehrung des KK-Königschießens im Herbsteiner Schützenhaus. Damit meinte er seinen Stellvertreter Ernst Pöhlmann, der beim Adlerschießen erfolgreich war und sich somit für drei Jahre die Würde des Schützenkönigs im Bereich KK gesichert hat.

Er wird den Verein mit dem ersten Ritter Michael Ruhl und dem zweiten Ritter Roland Ruhl dann nach außen vertreten. Vorgängerin Natalia Peppler konnte dann dem neuen KK-König die Kette überreichen. Insgesamt 21 Teilnehmer verzeichnet der Wettbewerb, bei dem auf den Adler geschossen wurde, und als der Kopf fiel, konnte sich König Ernst Pöhlmann über viele Glückwünsche freuen.