Darmstadt: Sommer ohne Perlen

Die hochkarätige Musikreihe der Centralstation muss pausieren, für einige Termine gibt es aber Ersatz.

Anzeige

DARMSTADT. Im vergangenen Jahr wurde das zehnjährige Bestehen der Festival-Reihe gefeiert, die elfte Ausgabe aber wird es 2020 nicht geben: Die Merck-Sommerperlen in der Darmstädter Centralstation wurden am Freitag abgesagt. Weil für das Programm zwischen 4. und 26. August viele internationale Künstler verpflichtet worden waren, ist eine komplette Verlegung auf das kommende Jahr nicht möglich. Einige Konzerte werden ganz gestrichen, für andere sollen Ersatztermine gefunden werden; in diesem Fall bleiben bereits gekaufte Karten auch für den Nachholtermin gültig. Abgesagt wurden die Auftritte von Altin Gün, Julian Marley, „Allah-Las“, Jeremy Loops und den „Mighty Oaks“. Für die Konzerte der „Dead Kennedys“, von Thees Uhlmann, „Eule findet den Beat“, „Faun“, Rainald Grebe und „Selig“ soll es neue Termine geben. Der Sponsor Merck hat angekündigt, die Centralstation auch bei einem Alternativprogramm für den Sommer zu unterstützen.