32-Jähriger soll 79-Jährige vergewaltigt haben

Strafgesetzbuch

32-Jähriger soll 79-Jährige vergewaltigt haben

Anzeige

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - . Eine zweifache Vergewaltigung einer 79-Jährigen wird seit Dienstag einem 32 Jahre alten Mann vor dem Landgericht Frankfurt zur Last gelegt. Der Anklage zufolge soll er im Mai und Juni 2021 über die Terrasse in die Erdgeschosswohnung der Seniorin in der Frankfurter Nordweststadt eingedrungen sein. Unmittelbar danach habe er gegen den Willen der Frau mit ihr Geschlechtsverkehr gehabt. Nach einem zweiten Vorfall wurde er festgenommen, nachdem am Körper der Frau seine DNA-Spuren sichergestellt worden waren. Mittlerweile sitzt er wegen anderer Vergehen in Strafhaft.

Vor Gericht machte er am ersten Verhandlungstag nur vage Angaben. Keinesfalls treffe es jedoch zu, dass er die Frau gegen deren Willen sexuell bedrängt habe. Die Tochter des Opfers sagte allerdings im Zeugenstand, dass einvernehmlicher Geschlechtsverkehr bei ihrer seit Jahrzehnten verwitweten Mutter für sie unvorstellbar sei. Die 79-Jährige soll nun am Donnerstag im Zeugenstand vernommen werden. Dem Vernehmen nach wohnt sie mittlerweile in einem Pflegeheim und leidet an leichter Demenz. Die Strafkammer steht vor einer umfangreichen Beweisaufnahme mit sieben Verhandlungstagen bis Ende Februar.