NFL trägt 2023 zwei Spiele in Deutschland aus

NFL-Spiele in Deutschland

Im November gab die NFL ihr Debüt in München. Nun sollen in der kommenden Saison gleich zwei Spiele in Deutschland stattfinden.

Anzeige

Berlin (dpa) - . Nach der Premiere in München plant die National Football League (NFL) 2023 zwei Saisonspiele in Deutschland auszutragen. Wie die NFL am Donnerstag bekannt gab, werden die Kansas City Chiefs und die New England Patriots ihr Deutschland-Debüt geben. Ihre Gegner sowie Termine und Spielorte sollen mit dem Spielplan der kommenden Saison veröffentlicht werden.

Zuvor hatte die amerikanische Football-Liga bereits bekannt gegeben, dass in den kommenden vier Jahren NFL-Spiele in München und Frankfurt stattfinden sollen. Grund für die Entscheidung seien Bauarbeiten im Aztekenstadion in Mexiko-Stadt, wo ursprünglich ein Spiel stattfinden sollte.

Der ehemalige deutsche NFL-Profi Markus Kuhn begrüßte die Entscheidung, zwei Spiele in Deutschland auszutragen: „Was alle deutschen Football-Fans schon länger wussten, wie populär dieser Sport zurzeit in unserem Land ist, ist auch bei den letzten Verantwortlichen der NFL angekommen“, sagte er dem Sender RTL/ntv. Der deutsche Markt habe eine „unglaublich große Bedeutung“ für die die amerikanische Liga. „Mit zwei Spielen wird das noch mal unterstrichen“, sagte der 36-Jährige. „Wir können uns auf zwei besondere Spiele freuen.“

Im vorigen November hatte das erste NFL-Spiel auf deutschem Boden in der Münchener Allianz Arena stattgefunden. Laut Angaben der nordamerikanischen Football-Profiliga war das Spiel zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks mit 5,8 Millionen Zuschauern am TV und im Internet die bislang quotenstärkste Begegnung im Ausland. Auch die Plätze im Stadion waren lange vorher ausverkauft. Für Tickets der diesjährigen Spiele müssen sich Fans rechtzeitig über ein entsprechendes Formular registrieren.