Elfjähriger Junge stirbt bei Badeunfall am Badesee Rodgau

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften wurde nach dem vermissten Jungen gesucht. Foto: 5Vision Media

Am Sonntag kam es zu einem tragischen Unfall am Badesee Rodgau. Ein Elfjähriger ist dabei im Badesee untergegangen und gestorben.

Anzeige

RODGAU. Am Sonntag ereignete sich ein tragischer Unfall am Badesee in Rodgau. Ein elf Jahre alter Junge ist dabei im Badesee untergegangen und anschließend gestorben. Zuvor wurde der Leitstelle ein vermisstes Kind am Badesee gemeldet. Bei dem Vermissten handelt es sich um einen Jungen, der mitsamt seiner Familie den Sommertag am See verbrachte. Unverzüglich wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften an den See alarmiert, um nach dem Jungen zu suchen. Auch ein Hubschrauber und eine Drohne kamen zum Einsatz, um die Wasseroberfläche und die Uferbereiche aus der Luft abzusuchen.

Mehrere Rettungstaucher-Teams, unter anderem aus dem Main-Kinzig-Kreis, der Stadt Aschaffenburg sowie dem Kreis Offenbach, wurden an die Einsatzstelle alarmiert. Mittels einer Menschenkette wurden die flacheren Uferbereiche abgesucht. Ebenfalls machte die Polizei eine Lautsprecherdurchsage, um auszuschließen, dass sich der Junge nicht doch noch an Land aufhielt. Laut bestätigten Informationen wurde der Junge nach zwei Stunden am frühen Abend durch die Rettungskräfte gefunden.

Ein Kriseninterventionsteam betreut die Eltern des verstorbenen Kindes. Für die Mutter wurde im Verlaufe des Einsatzes ein Rettungswagen nachgefordert. Erst am Freitag ist am Rodgauer Badesee eine Frau ertrunken und nach Reanimationsversuchen im Krankenhaus gestorben. Im Einsatz in Rodgau waren Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG, Polizei sowie das Kriseninterventionsteam.

Anzeige

Am Montag soll das Bad geschlossen bleiben, ob es am Dienstag wieder geöffnet wird, steht noch nicht fest.

Anmerkung: Zunächst hieß es, der Junge sei 13 Jahre alt gewesen. Die Polizei hat diese Angaben in der Nacht auf Montag korrigiert.