Frankfurt: 81-Jährige rutscht zwischen Bahnsteig und ICE

Hauptbahnhof Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Glück im Unglück hatte eine 81-jährige Dame am Hauptbahnhof in Frankfurt. Sie war zwischen den Bahnsteig und einen ICE gerutscht, in den sie einsteigen wollte.

Anzeige

FRANKFURT. Am Samstagmittag ging bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Alarmierung ein, dass am Bahnsteig Gleis 8 im Frankfurter Hauptbahnhof eine Frau zwischen Bahnsteig und einen abfahrbereiten ICE gefallen sei. Sofort wurden die Gleise 8 und 9 um 14.15 Uhr für den Zugverkehr gesperrt.

Eine Streife der Bundespolizei stelle vor Ort fest, dass eine 81-jährige Frau aus Glashütten beim Einsteigen in den ICE abgerutscht und zwischen Bahnsteigkante und den Zug gefallen war. Andere Reisende hatten die Frau bereits wieder zurück auf den Bahnsteig gezogen, wo sie wenig später von Rettungssanitätern versorgt wurde. Sie zog sich bei dem Sturz glücklicherweise nur leichte Schürfwunden zu. Um aber weitere Verletzungen auszuschließen, brachte sie ein Rettungswagen in die Uni-Kliniken Frankfurt.

Die Sperrung der Gleise konnte nach 30 Minuten wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es bei zwei Zügen zu Verspätungen.

Von dpa