Schnee wird zwei Autofahrern zum Verhängnis

(red). Zwei wetterbedingte Unfälle ereigneten sich am Mittwochabend, 11. Dezember, im Altkreis Alsfeld. Das geht aus einer Meldung der Polizei hervor. Dabei wurde eine Frau aus...

Anzeige

BERNSFELD/FISCHBACH. Zwei wetterbedingte Unfälle ereigneten sich am Mittwochabend, 11. Dezember, im Altkreis Alsfeld. Das geht aus einer Meldung der Polizei hervor. Dabei wurde eine Frau aus Alsfeld leicht verletzt. Ein Homberger hatte mehr Glück, er blieb laut Pressenotiz unverletzt.

Gegen 22 Uhr fuhr demnach ein 27 Jahre alter Mann aus Homberg mit seinem weißen Kia die Landesstraße von Mücke-Bernsfeld kommend in Richtung Homberg-Büßfeld. Ausgangs einer S-Kurve sei der Autofahrer auf der schneebedeckten Fahrbahn mit seinem Pkw ins Rutschen geraten und nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dabei rutschte er zuerst frontal gegen die Schutzplanke, anschließend drehte sich das Fahrzeug und prallte mit dem Heck erneut in die Schutzplanke, berichten die Ordnungshüter.

Der Fahrer sei bei dem Unfall nicht verletzt worden. Das Fahrzeug war aber nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden betrage etwa 10 500 Euro.

Rutschpartie endet am Baum

Anzeige

Leicht verletzt wurde eine Alsfelderin laut Polizei, als sie eine Stunde zuvor unterwegs war: Gegen 21 Uhr sei die 35-Jährige mit ihrem VW Passat die Landesstraße von Alsfeld-Fischbach kommend in Richtung Antrifttal-Vockenrod gefahren. Dabei sei die Autofahrerin auf der schneebedeckten Fahrbahn mit ihrem Fahrzeug ins Rutschen geraten und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei durchfuhr sie einen Straßengraben und pralle unmittelbar dahinter gegen einen Baum.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden betrage etwa 5000 Euro.