Inzidenz im Kreis leicht gesunken

Die meisten aktiven Corona-Fälle im Kreis gibt es nach einer Statistik des Gesundheitsamtes derzeit in Lauterbach.  Symbolfoto:Sebastian Gollnow/dpa

(red). 34 neue Corona-Fälle hat das Vogelsberger Gesundheitsamt am Samstag gemeldet. Weil keine Genesenen-Meldungen bei der Behörde eingegangen sind, betreue das Amt aktuell...

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. 34 neue Corona-Fälle hat das Vogelsberger Gesundheitsamt am Samstag gemeldet. Weil keine Genesenen-Meldungen bei der Behörde eingegangen sind, betreue das Amt aktuell 1180 aktive Fälle. Das geht aus einer Mitteilung der Kreisverwaltung hervor.

Das größte Infektionsgeschehen gibt es demnach derzeit in Lauterbach mit 153 aktiven Fällen, gefolgt von Schotten (113) und Alsfeld (112). Die wenigsten aktiven Fälle sind derzeit in Grebenau (2), Antrifttal (17) und Freiensteinau (18) registriert.

Wie der Mitteilung des Gesundheitsamtes zu entnehmen ist, hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Samstag für den Vogelsbergkreis eine Sieben-Tage-Inzidenz von 285,3 ausgewiesen. Am Freitag hatte dieser Wert noch bei 298,6 gelegen. Hessenweit habe der Inzidenzwert am Samstag 263,2 betragen (Freitag: 260,7). Die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen liege in Hessen laut RKI bei 3,27, das jedoch sei der Stand vom 9. September.

Übersicht

Anzeige

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis weist aktuell aus: Fälle gesamt: 42.877, Genesene: 41.570, Verstorbene: 127, aktive Fälle: 1.180, Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis: 285,3, Sieben-Tage-Inzidenz für Hessen: 263,2, Sieben-Tage-Inzidenz Hospitalisierungen laut RKI in Hessen: 3,27 (Stand: 9. September).