Vogelsberger Gesundheitsamt meldet 84 neue Corona-Fälle

Wieder leicht gestiegen ist die Inzidenz im Vogelsbergkreis - und zwar von 289,1 am Dienstag auf 296,7 am Mittwoch.

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Wieder leicht gestiegen ist die Inzidenz im Vogelsbergkreis - und zwar von 289,1 am Dienstag auf 296,7 am Mittwoch. Das geht aus einer Mitteilung des Vogelsberger Gesundheitsamtes hervor, das am Mittwoch 84 neue Corona-Fälle meldete.

Weil sich gleichzeitig auch 74 Vogelsberger bei der Behörde als genesen gemeldet haben, betreue das Amt nun 1119 aktive Fälle. Das größte Infektionsgeschehen gibt es derzeit in Lauterbach mit 147 aktiven Fällen, gefolgt von Schotten (105) und Alsfeld (104), die wenigsten aktiven Fälle sind dem Gesundheitsamt derzeit in Grebenau (7), Antrifttal 18) und Gemünden (19) bekannt.

Wie das Gesundheitsamt unter Berufung auf das Robert-Koch-Institut (RKI) mitteilt, hat der Inzidenzwert am Mittwoch hessenweit bei 270,4 gelegen (Vortag: 207,5). Die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen liege in Hessen laut RKI bei 2,45 (Vortag: 2,57).

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis weist damit aktuell aus: Fälle gesamt: 43.046, Genesene: 41.800, Verstorbene: 127, aktive Fälle: 1119, Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis: 296,7, Sieben-Tage-Inzidenz für Hessen: 270,4, Sieben-Tage-Inzidenz Hospitalisierungen laut RKI in Hessen: 2,45.