Lauterbach: Blühende Perspektiven für den „Löwen“

En Teil des Gerüstes, das in der Zimmerei Schmidt in Maar eingelagert war, mit wenigen Blumenkästen „probe-behängt“. Foto: SI/Kirst

Das Projekt „Nie wieder Krieg!“ von Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg will in diesem Jahr den Lauterbacher „Löwen“ zum Blühen bringen und damit zum...

Anzeige

LAUTERBACH. (red). Das Projekt „Nie wieder Krieg!“ von Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg will in diesem Jahr den Lauterbacher „Löwen“ zum Blühen bringen und damit zum dritten Mal in ein Friedenssymbol verwandeln. Hierfür werden seit Monaten Blumen herangezogen. Damit am kommenden Wochenende die Verhüllung gut gelingt, wurde ein Teil des Gerüstes, das in der Zimmerei Schmidt in Maar eingelagert war, mit wenigen Blumenkästen „probe-behängt“. Daniel Schmidt, Ehemann von SI-Projektleiterin Ute Kirst, nahm sich dieser Aufgabe an, da er auch den Aufbau des Gerüstes ausführt.

Erlös für medico international

Alle Erlöse von „Nie wieder Krieg!“ gehen in diesem Jahr an medico international – Hilfe für Rojava. Spenden sind jederzeit willkommen.

Alle Informationen zum Projekt und seiner Entwicklung seit 2018 unter www.niewiederkrieg.net.