Lauterbach: Fassanstich und Schätzwettbewerb bei...

Kein „Geisterspiel“,sondern ein „Geisterprämienmarkt“ – aber ein Prosit geht auch ohne Publikum. Foto: Schobert

Die kleinen aber feinen Aktionen der Stadt und des Stadtmarketings wurden rege angenommen. Das durfte auch mit einem Fassanstich gefeiert werden.

Anzeige

LAUTERBACH. Lauterbach (red). Die kleinen aber feinen Aktionen der Stadt und des Stadtmarketings wurden rege angenommen. Das durfte auch mit einem Fassanstich gefeiert werden.

Kein „Geisterspiel“,sondern ein „Geisterprämienmarkt“ – aber ein Prosit geht auch ohne Publikum. Foto: Schobert
„Rummelplatz mal anders“: „Ludderbächer Hannes“ (Timo Scharmann),  „Hanitsche Walter“ (Christian Scheer), „Same-Schmidtche“ (Markus Topf) und Metzger (Markus Flach) toben sich aus. Foto: Schobert
Auch wenn das Ambiente ein anderes ist: Den Fassanstich ließ sich Lauterbachs Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller nicht nehmen. Foto: Schobert
Insgesamt 87 Besucher verzeichnete das Hohhaus am Mittwoch. Eine Führung machten die meisten gerne mit. Foto: Schobert

Abends wurden auch die Gewinner das Schaf-Schätz-Wettbewerbes bekannt gegeben: Schafbock André wog 154 Kilogramm. W. Konietzko aus Lauterbach war am dichtesten dran und gewann den ersten Preis, ihm folgten auf den nächsten Rängen Heinz Günter Manz aus Lauterbach, Inga Kanitz aus Wartenberg, Helena Topf aus Lauterbach und Marco Hardt aus Lauterbach. Die Gewinner können ihre Preise im Tourist-Center abholen.

Insgesamt beteiligten sich 214 Besucher, wobei die geringste Schätzung bei 42,5 und die höchste 315 Kilogramm lag.