Atemberaubende Aufnahmen

Achim Uhlrich mit Bürgermeisterin Susanne Schaab und Erstem Stadtrat Hans-Jürgen Jochim. Foto: Weil  Foto: Weil

(sw). Hobbyfotograf Achim Uhlrich stellt im Vukaneum jetzt eine Auswahl seiner ausdrucksstarken Bilder aus. Der in Schotten lebende Fotokünstler hat seine Winterimpressionen...

Anzeige

SCHOTTEN. (sw). Hobbyfotograf Achim Uhlrich stellt im Vukaneum jetzt eine Auswahl seiner ausdrucksstarken Bilder aus. Der in Schotten lebende Fotokünstler hat seine Winterimpressionen im Vogelsberg zum Thema gemacht – mit großformatigen Aufnahmen, bei denen die Schönheit der verschneiten Landschaft besonders schön zur Geltung kommt.

Bürgermeisterin Susanne Schaab zeigte sich bei der Eröffnung der Ausstellung begeistert. „Dank des Smartphones können wir heute alle fotografieren. Aber diesen wunderbaren Bilder zeigen, mit welchem besonderem Blick jemand unsere Heimat sehen kann. Im Alltag entwickelt man einen Tunnelblick, sodass man die Schönheiten unserer Landschaft gar nicht mehr aufnimmt.“

Uhlrich bezeichnet die Fotografie als seine Leidenschaft. Besonders hat es dem gebürtigen Büdinger die Landschaft des Vogelsbergs angetan. Er veröffentlich seine Bilder auch im Internet und in den sozialen Medien. Der Schottener, der sich die Technik des Fotografierens über Jahre hinweg selbst angeeignet hat, legt besonders viel Wert auf das richtige Licht, den stimmigen Bildaufbau und die Perspektive. „Wenn man diese Kriterien nicht einhält, wirken Bilder oft langweilig.“ Besonders interessant sind seine Zeitrafferaufnahmen. Solche Folgen hat er zu einem Film zusammengestellt mit dem Titel „Ein Jahr im Vogelsberg“, den er im Vulkaneum den Gästen der Ausstellungseröffnung zeigte. Applaus war die Anerkennung für die künstlerische Arbeit Uhlrichs.