Ehringshausen: Pflichtsieg gegen Schlusslicht

(cwe). Unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen gingen die Frauen des SV Ehringshausen in der Gruppenliga an den Start. Verletzungs- und krankheitsbedingt standen nur noch 17...

Anzeige

EHRINGSHAUSEN. Unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen gingen die Frauen des SV Ehringshausen in der Gruppenliga an den Start. Verletzungs- und krankheitsbedingt standen nur noch 17 gesunde Spielerinnen für zwei Teams zur Verfügung, sodass man das Spiel der "Zweiten" beim DFC Allendorf kurzfristig absagen musste. Die verbliebenen Spielerinnen machten ihre Sache aber gut und kamen im Gruppenliga-Duell zu einem verdienten Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten.

Ehringshausen - Langenstein 4:2

Nach verhaltenem Beginn gingen die Gastgeberinnen nach schönem Doppelpass zwischen Desire Haberstock und Celine Rabe durch Rabe in Führung (8.). Fünf Minuten später war die SVE-Abwehr nicht im Bilde und den Gästen gelang der Ausgleichstreffer. In der 16. Minute scheiterte Celine Rabe zunächst noch am Pfosten. Trotz vorhandener Chancen dauerte es bis zur 37. Minute ehe Rabe, erneut von Desire Haberstock schön freigespielt, die 2:1-Halbzeitführung für den SVE erzielte.

Nach der Pause glichen die Gäste aber erneut aus, ein von Franziska Piera verwandelten Foulelfmeter bescherte aber das 3:2 (53.). Nach einer gelb-roten Karte mussten die Gäste in Unterzahl spielen, bemühten sich dennoch, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen. Mit einem Distanzschuss machte Franziska Piera mit ihrem zweiten Tagestreffer den Sack zu (83.). In der Schlussphase konnte sich SVE-Torfrau Patricia Scheuer bei einer 1-gegen-1-Situation noch einmal auszeichnen. - Ehringshausen: Patricia Scheuer, Tabea Schott, Anna Bahremand (46. Laura Simon), Desire Haberstock (85. Lea Sophie Becker), Celine Rabe, Karina Kömpf (65. Maren Fey), Franziska Piera, Vanessa Bauer, Sarah Förtsch, Theresa Zinsser, Doren Ochs.