OFC kann doch noch gewinnen

Kickers Offenbach hat den ersten Saisonsieg in der Fußball-Regionalliga Südwest eingefahren.

Anzeige

OFFENBACH. (kk). Kickers Offenbach hat den ersten Saisonsieg in der Fußball-Regionalliga Südwest eingefahren. Mit einem 5:2 (2:2) belohnte sich das Team von Neu-Trainer Daniel Steuernagel für eine insgesamt gute Leistung.

Kickers Offenbach – 1899 Hoffenheim II 5:2

Allerdings machten es die Kickers unnötig spannend. Nachdem Jake Hirst und Serkan Firat nach einer knappen Viertelstunde eine 2:0-Führung herausgeschossen hatten, fingen sich die Offenbacher in den Minuten vor dem Pausenpfiff noch zwei Gegentreffer ein.

Die OFC-Anhänger unter den 4500 Zuschauern auf dem Bieberer Berg durften ab der 54. Minute aufatmen. Nach einem Foul an Sawada brachte Firat die Gastgeber vom Elfmeterpunkt aus wieder in Führung. Die druckvolle Steuernagel-Elf ließ nun nichts mehr anbrennen. Maik Vetter, von Sawada in Szene gesetzt, traf zum vorentscheidenden 4:2. Für den Schlusspunkt sorgte Benjamin Kirchhoff.

Anzeige

Offenbach: Endres; Marx, Albrecht (66. Schulte), Kirchhoff, Scheffler, Vetter (83. Ikpide), Garic, Sawada, Firat, Treske (79. Hecht-Zirpel), Hirst.

Hoffenheim II: Drljaca; Chana Nya, Hüttl, Strompf, Rettig (72. Skenderovic), Wähling, Szarka, Amade, Bender, Gösweiner (68. Alberico), Hack (61. Monteiro-Mendes).

Tore: 1:0 Jake Hirst (2.), 2:0 Serkan Firat (16.), 2:1 Thomas Gösweiner (40.), 2:2 Johannes Bender (44.), 3:2 Serkan Firat (54., FE), 4:2 Maik Vetter (61.), 5:2 Benjamin Kirchhoff (78.).