FSV Braunfels schlägt die "Unbesiegbaren"

Braunfels hat in der Gruppenliga die zwölf Spiele andauernde Serie ohne Niederlage des SC Waldgirmes II beendet und gewinnt das Derby mit 2:1.

Anzeige

BRAUNFELS. Der FSV Braunfels hat in der Gruppenliga für eine große Überraschung gesorgt und die U 23 des SC Waldgirmes mit 2:1 (2:0) besiegt. Auf der einen Seite feierten die Kurstädter mit ihrem ersten Sieg über eine Spitzenteams den ersehnten Befreiungsschlag, während für die Lahnauer am Freitagabend die Serie von zwölf ungeschlagenen Spielen in Folge ihr Ende fand.

Den Grundstein für den letztlich verdienten Heimerfolg legten die Gastgeber in Durchgang eins. Bereits mit der ersten Torchance schlugen die von Beginn an hellwachen Braunfelser zu: Dario Schug flankte das Spielgerät auf den zweiten Pfosten, wo Robin Fürbeth lauerte und für seine risíkoreiche Volleyabnahme mit dem Treffer zum 1:0 belohnt wurde (5.). Der Schock schien beim Tabellenführer nach dem Rückstand tief zu sitzen, denn im ersten Durchgang blieb die gefürchtete Waldgirmeser Offensivabteilung komplett blass.

FSV Braunfels - SC Waldgirmes U23 2:1

Der FSV machte aus wenig sehr viel und schlug mit der zweiten Torannäherung zum zweiten Mal zu: Erneut glänzte Schug als Vorbereiter, dessen Hereingabe dieses Mal Arben Gojanaj aus zentraler Position überlegt zum 2:0 einköpfte (36.).

Anzeige

Offenbar fand der Waldgirmeser Spielertrainer Mario Schappert in der Halbzeitpause die richtigen Worte, denn seine Mannschaft war nach dem Seitenwechsel kaum wiederzuerkennen. Der Primus drückte vehement auf den Anschlusstreffer, der in der 57. Minute fallen sollte: Eine abgefälschte Flanke landete bei Henry Erler, der aus wenigen Metern sicher vollstreckte. Tatsächlich schaffte es die Schappert-Elf im Anschluss aber nicht mehr, sich gegen die an diesem Tag bärenstarke Braunfelser Defensive eine einzige Ausgleichschance zu erarbeiteten.

Stattdessen hätten die Kurstädter in der Schlussphase den Deckel drauf machen müssen, doch die beiden FSV-Torschützen Gojanaj und Fürbeth vergaben jeweils drei Hochkaräter. So blieb es beim 2:1-Heimsieg.

FSV Braunfels: Engelhard - Desch, Kissel, Schramm, Fabrizio, Schug (90.+2 Arslan), Aliakbari, Fürbeth, Caglar, Gojanaj (90. Sidorenko), Petruschke (67. Wolf).

SC Waldgirmes U23: Newkirk - Ter Jung, Glasauer (77. Roskosz), Dahlem, Höhn, De Bona, Reinhardt (70. Suet), Pektas, Erler, Van Moll (46. Celik), Hinz.

Tore: 1:0 Fürbeth (5.), 2:0 Gojanaj (36.), 2:1 Erler (57.) - Schiedsrichter: Hecklinger (Gladenbach) - Zuschauer: 120