Fußball: Mit Blitzstart zum überraschenden Paukenschlag

Aufsteiger und Schlusslicht FSV Fernwald gewinnt sein erstes Hessenliga-Spiel in dieser Saison sogar in der Höhe verdient.

Anzeige

BAUNATAL/GIESSEN. Lang war es her gewesen: Am 26. Mai hatte der FSV Fernwald am letzten Spieltag der Verbandsliga Mitte Schwanheim mit 9:1 vom Platz gefegt.

KSV Baunatal - FSV Fernwald 0:4

Gestern, ganze vier Monate und acht Niederlagen in der Fußball-Hessenliga später, hat der Aufsteiger erstmals in dieser Saison Zählbares eingefahren und damit für große Erleichterung in den eigenen Reihen gesorgt.

Die Elf von Trainer Benjamin Lock gewann die Auswärtspartie beim KSV Baunatal dank der Tore von Nico Strack, Ufuk Ersentürk, Felix Erben und Mirco Geisler glatt mit 4:0 (2:0) und schöpft Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. "Das tut uns natürlich gut", sagte der Sportliche Leiter Marko Semlitsch, der von einem verdienten Sieg auch in dieser Höhe sprach, nach dem Abpfiff. Die Steinbacher erwischten einen Start nach Maß und lagen bereits nach neun Minuten mit 2:0 vorne. Einen Steilpass von Geisler verlängerte Erben per Kopf in den Lauf von Strack, der aus 16 Metern das 1:0 markierte (3.). Schon kurz darauf adressierte Kevin Bartheld einen Eckstoß an Ersentürk, der mit seinem abgefälschten Kopfball das Ergebnis auf 2:0 stellte.

Anzeige

Die Nordhessen fanden in der ersten halbe Stunde überhaupt nicht statt und hatten Glück, in der 20. Minute, als Strack und Bartheld binnen Sekunden an Keeper Pascal Bielert scheiterten, nicht frühzeitig mit 0:3 in Rückstand zu geraten. Der KSV, der die schwächste Offensive der Hessenliga stellt, versuchte im zweiten Durchgang Druck aufzubauen. Wirklich in Gefahr konnten die Baunataler den überzeugend auftretenden FSV gleichwohl nicht bringen.

Für das beruhigende 3:0 zeichnete schließlich Angreifer Erben verantwortlich, der in der 57. Minute den Querpass Geislers in die Maschen beförderte. Und einen Pfeil hatten die Gäste noch im Köcher: In der Schlussminute krönte der doppelte Vorlagengeber Geisler mit dem Treffer zum 4:0-Endstand seine starke Vorstellung. Danach herrschte ausgelassener Jubel bei den Gäste, die nun neuen Mut im Abstiegskampf schöpfen.

*

KSV Baunatal: Bielert - Wolf, Üstün (65. Springer), Sattorov (46. Kardovic), Pforr, Möller, Schrader, Blahout, Borgardt, Krengel, Durak (46. Szczygiel) .

FSV Fernwald: Göltl - Dettki, Simon, Bender, Goncalves, Strack (65. Völk), Bartheld (73. M. Mohr), Fischer, Geisler, Ersentürk, Erben (85. Szymanski).

Anzeige

Tore: 0:1 Strack (3.), 0:2 Ersentürk (9.), 0:3 Erben (57.), 0:4 Geisler (90.). - Schiedsrichter: Wahl (Laufdorf). - Zuschauer: 200.