In Unterzahl dem Favoriten getrotzt

Hessenligist SC Waldgirmes hat wieder einmal seine Qualitäten gezeigt und trotz personeller Probleme beim Aufstiegskandidaten Hessen Kassel ein 2:2 geholt.

Anzeige

KASSEL. Für den SC Waldgirmes hat sich die lange Reise nach Nordhessen gelohnt. Die Lahnauer rangen trotz 30 Minuten in Unterzahl dem noch um die Aufstiegsrelegation kämpfenden KSV Hessen Kassel ein 2:2 (2:1) - Unentschieden ab.

Hessen Kassel - SC Waldgirmes 2:2

Auf dem Weg zum zweiten Platz legten die Mittelhessen dem KSV mit einer ebenso leidenschaftlichen wie effektiven Vorstellung weitere dicke Stolpersteine in den Weg. Für die Gäste setzte es die erste Hiobsbotschaft bereits vor dem Anpfiff. Der für den verletzten etatmäßigen Keeper Fabian Grutza vorgesehene Jan Dühring war kurzfristig erkrankt, sodass A-Junior Ricardo Alpsoy zu seinem Hessenligadebüt kam. Der war anfangs etwas aufgeregt, holte sich aber mit jeder Parade mehr Sicherheit und hatte so seinen Anteil am Punktgewinn.

Während die Gastgeber über die gesamte Spieldauer deutlich mehr Ballbesitz hatten, aber zu selten ihre Klasse aufblitzen ließen, zeigten sich die Gäste in der ersten Hälfte clever und nutzten ihre beiden einzigen gefährlichen Offensivaktionen jeweils zur Führung. Zunächst zirkelte Tolga Duran einen seiner gefürchteten Freistöße über die Mauer hinweg ins Kreuzeck (4.), ehe Volkan Öztürk in der 31. Minute einen durchaus unmstrittenen Foulelfmeter (KSV-Schlussmann Niklas Hartmann gegen Lucas Hartmann) eiskalt verwandelte. Die Cramer-Elf kam nach einem schönen Spielzug durch Marco Dawid zum ersten (18.) und nach der Pause durch Torjäger Sebastian Schmeer zum zweiten Ausgleich (51.). Als dann noch Carl Cost wegen eines wenig geschickten Fouls an der Eckfahne vom Platz gestellt wurde, drängten die Hausherren auf das dritte Tor. Dem stand aber entweder Alpsoy, ein Körperteil der sich in alle Schüsse werfenden SC-Spieler oder aber das Unvermögen der KSV-Angreifer im Wege.

Anzeige

Hessen Kassel: Hartmann - Najjer, Evljuskin (85. Mitrou), Häuser, Brandner - Brill, Schwechel - Dawid (62. Mogge), Saglik, Bravo Sanchez - Schmeer.

SC Waldgirmes: Alpsoy - Siegel, Cost, Lang, Schmidt, Öztürk (64. Fries) - Golafra, Schneider (88. Azizi) - Duran, Ciraci - Hartmann (77. Hinz)

Tore: 0:1 Duran (4.), 1:1 Dawid (18.), 1:2 Öztürk (31., FE), 2:2 Schmeer (51.) - Schiedsrichter: Lecke (Bebra) - Zuschauer: 929 - Gelb-rote Karte: Cost (Waldgirmes, 61.)