FSG Kirtorf: Krätschmer ersetzt Gonder

 Archivfoto: Michelmann

Die FSG Kirtorf musste auf den ungeplanten Rückzug von Trainer Klaus Gonder reagieren. Einen Nachfolger hat der A-Ligist bereits gefunden.

Anzeige

ALSFELD. Trainerwechsel bei der FSG Kirtorf: Wie der Spielausschussvorsitzende Dominik Laudon mitteilt, wird Jan Krätschmer beim Fußball-A-Ligisten die Nachfolge des bisherigen Coachs Klaus Gonder antreten. "Klaus Gonder hat uns in einem vertrauensvollen Gespräch mitgeteilt, dass er sein Traineramt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen muss", so Laudon: "In diesem Gespräch haben wir Klaus auch unseren Dank für die geleistete Arbeit in seiner leider nur kurzen Amtszeit ausgesprochen. Wir wünschen ihm alles Gute." Gonder hatte die FSG im Sommer 2020 übernommen, zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung lag er mit seinem Team auf einem starken dritten Tabellenplatz.

Ein Nachfolger konnte bereits gefunden werden: Im Sommer übernimmt Jan Krätschmer das Traineramt. Der B-Lizenz und DFB-Elite-Jugend-Lizenz Inhaber ist derzeit als DFB-Stützpunkttrainer tätig und konnte unter anderem bereits Trainererfahrungen in der Verbands- und Gruppenliga sammeln. Im heimischen Fußballkreis war er neben der FSG bereits für die SG Schwalmtal und die Spvgg. Leusel tätig. Dem 40-jährigen Kirtorfer wird sein Bruder Lars als Co-Trainer zur Seite stehen. Sollte in dieser Saison noch einmal der Betrieb aufgenommen werden können, würde man dies bis auf Weiteres intern lösen. "Wir freuen uns, dass wir Jan von unserer Mannschaft und unserem Verein überzeugen konnten und sind uns sicher, dass er mit seiner langjährigen Erfahrung als Vereins- und DFB-Stützpunktrainer die Mannschaft weiterentwickeln kann", erklärt Laudon abschließend.