SG Freiensteinau bindet Trainerduo

Keine Veränderungen gibt es auf der Trainerposition bei den Fußballerinnen der SG Freiensteinau.  Archivfoto: Michelmann

Der Verein aus dem "Blauen Eck" baut über den Sommer hinaus auf Stephan Fröhlich und Manuel Schmelz als Trainer der ersten und zweiten Frauenmannschaft.

Anzeige

FREIENSTEINAU. Kontinuität bei der SG Freiensteinau. Der Verein aus dem "Blauen Eck" baut über den Sommer hinaus auf Stephan Fröhlich und Manuel Schmelz als Trainer der ersten beziehungsweise zweiten Frauenfußballmannschaft.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

"Wir freuen uns sehr, dass sowohl Stephan Fröhlich (Trainer der ersten Mannschaft in der Verbandsliga Nord) als auch Manuel Schmelz (Trainer der zweiten Mannschaft in der Gruppenliga) im nächsten Jahr an der Seitenlinie unserer Damenteams stehen werden. Stephan bringt sehr viel Erfahrung mit, die die Mannschaft in ihrer kompletten Entwicklung extrem voranbringt. Neben der Entwicklung des gesamten Teams, hat er aber auch die Weiterentwicklung jeder einzelnen Spielerin im Blick. So versucht er, auf jede Spielerin einzugehen, individuelle Verbesserungspotenziale aufzuzeigen und Lösungswege zu erarbeiten. In der Zusammenarbeit mit Manuel funktioniert das sehr gut, die Absprachen passen und die beiden harmonieren sehr gut zusammen, was sich auch in der hohen Trainingsbeteiligung zeigt. So profitieren beide Mannschaften von dem Gespann Stephan Fröhlich und Manuel Schmelz. In den bisher bestrittenen Spielen war eine klare Linie zu erkennen und die Teams haben sich technisch und taktisch weiterentwickelt. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass uns Stephan und Manuel auch in der kommenden Saison als Trainer erhalten bleiben."