SG Stockhausen/Blankenau: Erb sieht Druck eher beim SV Schweben

Die SG Freiensteinau braucht Punkte im Titelkampf, die SG Stockhausen/Blankenau im Kampf um den Klassenerhalt.   Foto: Michelmann

Die Fußballer der SG Stockhausen/Blankenau stehen am Sonntag in der Fußball-Kreisoberliga Fulda Süd mächtig unter Druck. Im Heimspiel gegen den SV Schweben hilft dem Team...

Anzeige

STOCKHAUSEN. Die Fußballer der SG Stockhausen/Blankenau stehen am Sonntag in der Fußball-Kreisoberliga Fulda Süd mächtig unter Druck. Im Heimspiel gegen den SV Schweben hilft dem Team von Trainer Christopher Erb nur ein Sieg weiter.

Sonntag, 15 Uhr SG Stockhausen/Bl. - SV Schweben

Mit drei Punkten würde der aktuell auf dem vorletzten Platz notierte Aufsteiger den Rückstand auf den Viertletzten Schweben auf zwei Punkte verkürzen und auch an der SG Löschenrod vorbeiziehen, sofern diese ihr Heimspiel gegen die SG Bad Soden II nicht gewinnt. Ein Sieg für die Spielgemeinschaft ist alternativlos, da nach aktuellem Stand am Ende der Saison drei Teams direkt in die Kreisliga A absteigen müssen.

SG-Coach Erb weiß um die Bedeutung des in Blankenau stattfindenden Heimspiels. "Das ist absolut die letzte Chance für uns, wenn wir irgendwie noch die Klasse halten wollen", unterstreicht er den Endspielcharakter. Für Erb treffen zwei Teams aufeinander, die aktuell auf Augenhöhe sind; "Der Druck liegt ganz klar bei Schweben, weil die eigentlich erst so nach und nach in den Abstiegsstrudel gekommen sind und wir im Winter eigentlich schon für alle abgestiegen waren. Jetzt können wir glücklich sein, dass wir noch immer die Möglichkeit haben, in der Klasse zu bleiben." Diese Chance soll nun mit einem Sieg genutzt werden. Der aktuelle Trend spricht jedoch nicht für die SG Stockhausen/Blankenau. Die vergangenen fünf Spiele gingen allesamt verloren. "Natürlich sind wir auch noch auf andere Mannschaften angewiesen und haben es nicht mehr selbst in der Hand, aber eine gute Partie zu spielen und alles zu geben, diese Sache liegt bei uns und das werden wir tun, um wieder voll dabei zu sein", sagt Christopher Erb. Personell wird nur Michi Eidmann fehlen (verhindert), dafür kommen mit Tom Münker, Julian Lange und Gunter Eidmann wieder drei wichtige Leute dazu.