SV Lanzenhain, SV Gehau, SV Crainfeld und SV Feldkrücken II...

Lara Müller erzielte starke 171 Ringe für den SV Feldkrücken II.  Foto: Böttinger

In der jüngsten Wettkampfwoche fanden elf spanenden Begegnungen in den unterschiedlichsten Schützenhäusern im Vogelsbergkreis statt.

Anzeige

ALSFELD/LAUTERBACH. In der jüngsten Wettkampfwoche fanden elf spanenden Begegnungen in den unterschiedlichsten Schützenhäusern im Vogelsbergkreis statt. Über 15 Jugendliche und Junioren sowie fast 60 Schüler und Schülerinnen lieferten sich spannende Wettkämpfe. Mit einigen großartigen Ergebnissen, die sich sehen lassen können.

Dier erste Begegnung in der Jugendklasse fand in Lanzenhain statt, wo Meiches unterlegen war. Für den Heimsieg lieferten Leonie Kimpel, Conner Lein und Sophia Eifert Spitzenergebnisse. Wernges war in Ober-Breidenbach gefordert, wo ein spannender Wettkampf stattfand. Dieser ging mit 26 Ringen Unterschied an die Gäste. Zwischen Fraurombach und Heidelbach konnte sich die Heimmannschaft über glänzende Ergebnisse freuen. Gleich zwei Schützinnen verbesserten ihre persönliche Bestleistung: Anna Otterbein (362 Ringe) und Hannah Lucas (369). Durch diese Leistung gewann Fraurombach mit 1072:1056 Ringen.

In der Schülerklasse A unterlag Gehau in Eifa mit 346:454, was Spitzenreiter Gehau die Tabellenführung sicherte. Die Mädchen aus Kirtorf gastierte bei Hopfgarten. Dort behielt die Heimmannschaft am Schießstand die Ruhe und entschied das Match für sich. Elisa Pfaff (166) und Konstatin Steuernagel (161) durften sich dabei über eine neue Bestleistung freuen.

Im Topduell der Schülerklasse B gegen den SV Wallenrod wahrte der SV Crainfeld seine weiße Weste, nachdem der spannende Wettkampf mit acht Ringen Unterschied sehr knapp ausgegangen war. Die besten Schützinnen waren die Crainfelderin Hannah Dietz (191), auf Seiten der Gäste überzeugte vor allem Finja Schönhals (190). Das Duell zwischen Lanzenhain und Feldkrücken endete - trotz neuer Bestleistung für Gästeschütze David Keil (176) - sehr klar zu Gunsten der Gastgeber mit 543:466 Ringen. In Rebgeshain war Meiches zu Gast. Die zwei Punkte gingen an die Heimmannschaft, da sie die bessere Konzentration am Stand bewiese.

Anzeige

Nach dem vierten Wettkampftag in der Klasse C wird die Tabelle vom ungeschlagenen SV Feldkrücken angeführt. Als Gastgeber empfing man Lanzenhain, das der Primus mit starken 460:424 Ringen in die Schranken wies. Zu diesem Sieg verhalf Lara Müller mit einer Ringzahl von 171. Die Mädchen aus Hartershausen schossen in Wernges - und zeigten die bessere Treffersicherheit. Daran änderte auch Christian Bleser nichts mit seinen 174 Ringen. Das Match in Herbstein gegen Carinfeld ging sehr klar aus. Mit 124 Ringen Abstand siegten die Gäste.