2. „Konkret Rhein-Main-Neckar“ in Darmstadt

Die „Konkret Rhein-Main-Neckar“ fand 2019 zum ersten Mal in Darmstadt statt. Foto: Sabine Kristan Fotografie

Am 8. September präsentiert sich die Wirtschaftsregion im H 31.

Anzeige

DARMSTADT. (red). Nach der ersten Veranstaltung im Jahre 2019 mit 68 Ausstellern findet die 2. „Konkret Rhein-Main-Neckar“ im Campus H 31 statt. Termin ist der 8. September.

Insbesondere die Nähe zur Telekom-City sowie namhafte Gewerbebetriebe und Forschungseinrichtungen wie das Europäische Raumflugkontrollzentrum (Esoc) oder die Europäische Organisation für meteorologische Satelliten (Eumetsat) sowie das Gründerzentrum im HUB 31, zeichnen diesen Standort besonders aus, erklärt Veranstalter Joaquim da Silva. Mit dem H31 könne eine repräsentative Plattform für die Aussteller und Besucher der „Konkret“ angeboten werden.

Da Silva versteht die „Konkret“ nach eigenem Bekunden nicht als klassische Messe. „Sie steht für „branchenübergreifende Vernetzung auf Augenhöhe, denn hier sind alle gleich: ob Start-up, KMU oder Global Player. Von Industrie, Einzelhandel über Handwerk bis hin zu Institutionen, Verbänden und Hochschulen. Von Unternehmen zu Unternehmen, von Mensch zu Mensch.“ Die Veranstaltung soll zeigen, wie vielfältig die Wirtschaftsregion Rhein-Main-Neckar ist. Es gibt sie in verschiedenen Regionalausgaben. Im Mittelpunkt jeder Regionalausgabe stehe immer „die Vernetzung und das Schaffen neuer Synergien für die regionale Wirtschaft“, so da Silva: Nur, wer voneinander weiß, kann auch zusammenarbeiten.

Die Aussteller präsentieren sich bei der 2. „Konkret Rhein-Main-Neckar“ am 8. September von 16 bis 20 Uhr, im Anschluss ist ein After-Work in gemütlicher Runde geplant.

Anzeige

Weitere Informationen sowie die Online-Anmeldung sind zu finden auf www.konekt-deutschland.de/region/rhein-main-neckar/. Der Eintritt für die Besucher ist wie immer kostenlos, um eine Registrierung wird gebeten.