Mühltal (ain). Die Datron AG hat ihre Prognose fürs laufende Geschäftsjahr zurückgezogen. Die Beeinträchtigungen für die Wirtschaft ließen sich derzeit weder fürs Inland...

Anzeige

. Mühltal (ain). Die Datron AG hat ihre Prognose fürs laufende Geschäftsjahr zurückgezogen. Die Beeinträchtigungen für die Wirtschaft ließen sich derzeit weder fürs Inland noch für die relevanten ausländischen Märkte abschätzen, so der Vorstand. Im Laufe des Jahres sollen neue Zahlen genannt werden. Der Fräsmaschinen-Hersteller aus Mühtal rechnete ursprünglich mit einem Umsatz zwischen 53 und 58 Millionen Euro sowie einer Ebit-Marge von fünf bis neun Prozent. Im ersten Quartal erwirtschaftete der Konzern rund 12 Millionen Euro Umsatz. (Vorjahreszeitraum: 13 Millionen). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag bei 150 000 (565 000) Euro, der Auftragseingang bei 12,4 (14,5) Millionen.